Fachinfo

Ferkelaufzucht

Der Nährstoffbedarf von Saug-, Absetz- und Aufzuchtferkeln unterliegt in den einzelnen Aufzuchtphasen stark unterschiedlichen Ansprüchen. Um das Leistungspotential Ihrer Ferkel optimal auszuschöpfen und die Gesundheit zu erhalten, sollte die Nährstoffversorgung in den verschiedenen Phasen genau angepasst werden.

 

Likra West hat dazu passende

 

  • Alleinfutter
  • Ergänzungsfutter
  • Mineral- und Spezialfutter

 

entwickelt, die durch ihre Zusammensetzung und besonderer Ausstattung Ihre Ferkel in den einzelnen Aufzuchtphasen bedarfsgerecht unterstützen.

 

 

Das zentrale Ziel in der Ferkelaufzucht ist das Saugferkel so zu entwickeln, dass optimale Voraussetzungen für die anschließende Mast geschaffen werden. Für eine ökonomische und störungsfreie Aufzucht sind neben einer guten Gesundheit folgende Leistungsparameter wichtig

 

  • > 450 g tägliche Zunahmen
  • < 1,8 kg Futter je kg Zuwachs
  • < 2 % Verluste

 

Anfütterung

 

Direkten Einfluss über die Entwicklung der Ferkel wird über die Fütterungsstrategie genommen. Die enzymatischen Verhältnisse im Verdauungstrakt der Saugferkel sind zu Beginn voll auf die Sauenmilch eingestellt. Dennoch ist das Anfüttern der Saugferkel das Sprungbrett zu hohen Leistungen. Die frühzeitige Anfütterung bereits ab dem 5. bis 10. Lebenstag hat dabei folgende Ziele

 

  • Lernen der Beifutteraufnahme - Futteraufnahme, Futtergeschmack, Wasser trinken
  • Enzymtraining - Salzsäure und Pepsin im Magen, Enzyme im Dünndarm
  • Fördern der Entwicklung der Darmwand (Darmzottenwachstum) zur Vergrößerung der Nährstoffaufnahmekapazität
  • Entlastung der Muttersau

 

Absetzphase

 

Nachdem erfolgreichen Anfüttern steht dem Ferkel mit dem Absetzen vor seiner größten Herausforderung

 

  • Wechsel im Futter - von flüssig zu fest, von warm auf kalt, von sauber auf schmutzig
  • Das Ferkel muß die Wasserversorgung finden und trinken
  • Es ist in eine andere, von der gewohnten Umgebung abweichende Umwelt versetzt

 

Jeder dieser Faktoren kann für sich oder gemeinsam dazu führen, dass

 

  • Die Futteraufnahme reduziert ist
  • Das Ferkel an Gewicht verliert
  • Darmgesundheit leidet - Die Ferkel überfressen sich, dadurch kommt es zu Coli- Problemen wie Durchfälle und/oder Ödemkrankheit

 

Eine „gesunde“ Verdauung beim Ferkel beginnt mit dem guten Einspeicheln des Futters im Maul und einer schnellen pH-Wert-Absenkung im Magen. Voraussetzung dafür sind zunächst viele kleine Futtermengen. Eine „gesunde“ Verdauung beim Ferkel beginnt mit dem guten Einspeicheln des Futters im Maul und einer schnellen pH-Wert-Absenkung im Magen. Voraussetzung dafür sind zunächst viele kleine Futtermengen

 

  • Futter frisch, sauber, trocken und interessant halten
  • Rohproteingehalt max. 17,5 %
  • Rohaschegehalt begrenzen
  • Calcium max. 0,7 %,
  • Verd. Phosphor 0,4 % (incl. Phytase)
  • Fütterungssäuren
  • Darmzottenpflege durch Futterfasern
  • Restriktive Futtervorlage
  • Fließende Futterübergänge - keine schlagartigen Futterwechsel

 

Ferkelaufzucht

 

Die Mast beginnt in der Aufzucht! Um den Start in den Flatdecks zu erleichtern und den Wachstumsknick zu vermeiden sind ähnliche Anforderungen ans Aufzuchtfutter zu stellen

 

  • Anteile aufgeschlossenes Getreide und Milchprodukte
  • Optimierte Protein- und Mineralstoffgehalte für pufferarme Rationen, um den Magen-pH-Wert-Anstieg zu begrenzen -> Mineralfutter mit ausgewogenen Aminogramm

 

 
 
Generell sind alle Mineral- und Mischfutter ohne GVO-kennzeichnungspflichtige Rohstoffe nach den EU-Verordnungen Nr. 1829/2003 und Nr. 1830/2003 und "VLOG" anerkannt!
 

MINERAL-FUTTER

Mineralfutter für Ferkel
Premium-Mineralfutter für Aufzuchtferkel mit dem bio-Regulator LikraSan für stark nährstoffreduzierte Fütterung
 
Mineralfutter für Ferkel
Premium-Mineralfuttermittel für Aufzuchtferkel mit dem Bio-Regulator LikraSan und 5 essentiellen Aminosäuren
 
Mineralfutter für Ferkel
Premium-Mineralfuttermittel für Aufzuchtferkel mit 5 essentiellen Aminosäuren
 
Mineralfutter für Ferkel
Lysinreiches Mineralfuttermittel für Aufzuchtferkel
 
Mineralfutter für Schweine und Geflügel
Bio-Mineralfutter Ferkel-, Sauen- und Mastrationen sowie für Geflügelfuttermischungen
 
 

ERGÄNZUNGS-FUTTER

Fresslern-Starter für Saugferkel
Geschmacksintensiver Fresslernstarter für Saugferkel ab der ersten Lebenswoche
 
Prestarter für Saugferkel
Granulierter Prestarter für Saugferkel mit 16 MJ ME
 
Premium-Absetzergänzungsfutter
Idealer 50 %-Ergänzer für hofeigene Absetzfuttermischungen
 
Premium-Absetzergänzungsfutter
Ideales 35 %-Ergänzungsfuter mit dem Bio-Regulator LikraSan für hofeigene Absetzmischungen
 
Energiekonzentrat für Ferkel
Premium-Ferkelergänzungsfutter zur Ergänzung von Energie und Geschmack
 
Energiekonzentrat für Ferkel
Spezial-Ergänzungsfuttermittel zur Erhöhung der Energiedichte und Verbesserung der Schmackhaftigkeit in Rationen
 
Eiweißreiches Ergänzungsfutter für Aufzuchtferkel
25 %-Ferkelergänzer mit 4% Lysin
 
 

ALLEIN-FUTTER

Premium-Absetzfutter
Premium-Absetzfutter mit 1,4 % Lysin bei 14,4 MJ ME
 
Premium-Alleinfutter für Aufzuchtferkel
Ferkelaufzuchtfutter mit 13,4 MJ ME
 
Premium-Alleinfutter für Aufzuchtferkel
Ferkelaufzuchtfutter mit 13,8 MJ ME
 
Alleinfutter für Aufzuchtferkel
Ferkelaufzuchtfutter mit 13,4 MJ ME
 
Alleinfutter für Aufzuchtferkel
Ferkelaufzuchtfutter mit 13,8 MJ ME
 
Vormastfutter
Basis-Mastfutter zum Maststart mit 13,0 MJ ME
 
 

SPEZIAL-FUTTER

Ferkelmilch
Milchaustausch-Alleinfuttermittel für Ferkel
 
Spezial-Ergänzungsfuttermittel
Effektive Kombination aus freien, organischen Säuren als Pulver
 
Spezial-Ergänzungsfuttermittel
Kombination aus Mono- und Diglyceride von Kurz- und Mittelkettigen Fettsäuren
(Propion-, Butter-, Heptan-, Capryl-, Capryl- & Laurinsäure, C3 - C12) und Glycerin
 
Spezial-Ergänzungsfuttermittel
Kombination von Mono-, Diglyceriden der Buttersäure mit Benzoesäure
 
Ergänzungsfuttermittel für den Extra-Stoß an essentiellen Vitaminen für Ferkel in Stress-Situationen
 
Spezial-Ergänzungsfuttermittel für Absetz- und Aufzuchtferkel
Probiotisches Ergänzungsfuttermittel zur Unterstützung einer gesunden Darmflora
 
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X